Freising (sm) – Mit einem Sieg beim Peitinger Spitzbubenturnier konnte Alexander Prasch vom Judoclub Freising seine aktuelle Erfolgsserie fortsetzen. Nach dem überzeugenden Auftritt beim Ranglistenturnier in Tittmoning mit zwei zweiten Plätzen, ließ der 13jährige Freisinger auch in Peiting nichts anbrennen.

In der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm der MU14 startete Prasch mit einem lockeren Sieg über Andreas Posch (ASV Rott) erfolgreich in das Turnier, ehe er auch gegen Mario Güther vom TSV Großhadern vorzeitig mit Ippon gewann. In seinem dritten Kampf entschied er gegen den Abensberger Matthias Volkmann mit einem herrlichen Tai-otoshi (Körperwurf) die Begegnung zu seinen Gunsten und sicherte sich überlegen den Turniererfolg.

Für den zweiten Freisinger Teilnehmer, lief es nicht ganz so erfolgreich. In der stark besetzten 40-kg-Klasse musste Maximilian Gah nach zwei Niederlagen das vorzeitige Aus hinnehmen.