Freising (sm) – Mit einem ausgezeichneten zweiten Platz hinter dem Seriensieger JV Ammerland kehrte die Kampfgemeinschaft Freising-Moosburg-Neufahrn vom diesjährigen Jugendliga-Finale aus Palling zurück. Die jungen Judoka aus dem Landkreis konnten ihre Platzierung aus dem Vorjahr wiederholen und mussten dabei nur den starken Ammerländern, die sich ihren siebten Titel in Folge sichern konnten, den Vortritt lassen.

Nach der souveränen Qualifikation für das Finale starteten die Landkreisjudoka auch in Palling gleich mit zwei Siegen über die KG Reichenhall-Teisendorf und die KG Palling-Freilassing (jeweils 12:6) in das Turnier. Nach dem überraschenden Punktverlust gegen die KG Kirchweihdach-Tittmoning (8:8) setzte es gegen den JV Ammerland (5:11) zum dritten Mal in dieser Saison eine Niederlage. Zum Abschluss ließ die KG Freising-Moosburg-Neufahrn gegen den TuS Bad Aibling aber nichts mehr anbrennen und sicherte sich mit einem souveränen 12:6 den zweiten Platz.

In den vier Altersklassen U11, U14, U17 und U20 mit insgesamt 18 Gewichtsklassen gingen diesmal 24 Judoka aus den drei Vereinen auf die Matte. Alle fünf Kämpfe konnten dabei Luca Scharpf, Christoph Emmer und Felix Hulm gewinnen. Dreimal waren Martin Großkopf, Michael Schwanner, Maxi Blomoser, Stefan Ausfelder und Axel Hölzlwimmer erfolgreich. Für zwei Punkte auf dem Konto der Kampfgemeinschaft sorgten Günter Mayerhofer, Felix Wiesheu, Simon Dippold, Michael Hobmaier, Tobias Stadler, Simon Schwald, Viktor Schedler und Jan Elschen. Jeweils einmal waren Simon Leiss, Moritz Wolf, Hendrik Zimmermann, Wolfgang Mayerhofer und Matthias Kempf siegreich. Für Elias Wolf, Johann Loibl und den verletzten Wolfgang Widl reichte es trotz aller Bemühungen an diesem Tag nicht zu einem Sieg.

2009 Jugendligafinale 13