Freising (sm) – Beim Ranglistenturnier der männlichen U18 konnte der einzige Vertreter des Freisinger Judoclubs einen herausragenden Erfolg verbuchen. In der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm gewann Alexander Prasch nach drei Siegen das Turnier und erkämpfte sich damit eine Einladung der Oberbayern-Auswahl für den Vorbereitungslehrgang zum Rene-de-Smet-Pokal.

In der ersten Runde hatte der 17-jährige Freisinger wenig Mühe mit Niklas Kroll vom TSV Peiting. Nach einer souveränen Vorstellung gewann Prasch vorzeitig mit einem Fußfeger. Eine wesentlich härtere Nuss zu knacken hatte die Nachwuchshoffnung des JC Freising dann im Halbfinale. Am Ende der regulären Kampfzeit stand es gegen Peter Will vom JV Ammerland unentschieden, so dass es in die Verlängerung ging. Dort hatte Prasch dann das Glück auf seiner Seite und siegt nach einer Yuko-Wertung durch „Golden Score". Im Finale traf der Domstädter anschließend auf den Isländer Aspor Loki Ronarson (JC Reykjavik), der derzeit als Gastkämpfer für den TSV Peiting auf die Matte geht und letztes Jahr immerhin bei den offenen US-Meisterschaften gestartet ist. Nach hartem Kampf über die volle Distanz reichte Prasch am Ende eine kleine Wertung für eine Innensichel, um sich den Turniersieg zu sichern.

Alexander Prasch

Alexander Prasch