Freising (sm) – Am grünen Tisch haben die Freisinger Judoka ihre letzte Begegnung in der Bezirksliga gewonnen. Nach der kurzfristigen Absage des Gegners Akashiro Germering wegen zu vieler verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle wurde der Kampf mit 16:0 für den Judoclub gewertet. Der erste Saisonsieg darf dennoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass es insgesamt keine gute Runde für die Domstädter war und mit 2:8 Zählern und Platz fünf auch das Saisonziel um einen Rang verfehlt wurde.

Wesentlich zufriedener darf hingegen die zweite Mannschaft aus dem Landkreis auf die Tabelle blicken. Die SG Moosburg verteidigte, mit einem ebenfalls kampflos erzielten Sieg, da auch ihr Gegner Kösching freiwillig zurückzog, und insgesamt 9:1 Punkten ihren Titel in der Bezirksliga-Nord. Am 10. Juli können die Dreirosenstädter nun in eigener Halle gegen Ammerland sowie Teisendorf und Traunreut aus der Süd-Gruppe den angestrebten Aufstieg in die Landesliga perfekt machen.

         Abschlusstabelle 2016