Freising (sm) – Eine bittere Heimniederlage kassierten die Freisinger Judoka am zweiten Kampftag der Bezirksliga-Nord. Gegen den alten und neuen Tabellenführer SC Gröbenzell unterlag der Judoclub nach einer insgesamt enttäuschenden Leistung mit 5:15 und bleibt damit hinter den ebenfalls noch punktlosen Kämpfern von Akashiro Germering vorerst Tabellenletzter. Als nächstes müssen die Domstädter am 16. April bei der SG Moosburg zum Landkreisderby antreten.

Es war insgesamt ein Nachmittag zum Vergessen. Vor allem im ersten Durchgang, der mit 9:1 an die Gäste ging, fanden die Kämpfer von Trainer Stefan Steinsdorfer überhaupt keinen Zugriff zum Geschehen. Ausgerecht Freisings dienstältester Kämpfer Andreas Schwaiger verhinderte in seinem 274. Ligakampf mit einer taktischen Meisterleistung das totale Debakel. Gegen Germerings schwer zu kämpfenden Max Brettner wartete der 41jährige in der 90-kg-Klasse geduldig auf seine Chance, ehe er im Boden mit einem Haltegriff zuschlug und einmal mehr seine Klasse unter Beweis stellte. „Auch in dieser Höhe geht das Ergebnis völlig in Ordnung. Der Gegner war heute insgesamt wacher und auch gedanklich immer einen Tick schneller. Erst im zweiten Durchgang waren wir dann einigermaßen bei der Sache und haben uns erkennbar gewehrt“, erklärte ein sichtlich enttäuschter Freisinger Coach Stefan Steinsdorfer, der die Aufstellungssorgen aber nicht als Entschuldigung für den Auftritt seiner Mannschaft gelten lassen wollte.

Ob es an der Pausenansprache des Trainers oder an den drei Umstellungen auf Seiten der Gäste lag, jedenfalls präsentierten sich die Kämpfer des Judoclubs in Abschnitt zwei insgesamt deutlich engagierter als zuvor und konnten immerhin vier Begegnungen für sich entscheiden. Marvin Laufeld (bis 81 kg) durch einen Haltegriff, Schwergewichtler Wolfgang Widl mit einem schönen Konter, Marco Mühlhans in der 66-kg-Kategorie nach einer tollen Energieleistung und erneut Andreas Schwaiger mit einem schulmäßigen Schulterwurf ließen Mannschaft und Fans zumindest zeitweise jubeln. Und hätte nicht der zweite Leichtgewichtler Christoph Emmer klar in Führung liegend wegen einer Verletzung aufgeben müssen, wäre es sogar ein 5:5-Unentschieden in diesem Abschnitt geworden.

Startliste Gröbenzell 001

Die offizielle Wettkampfliste.