Freising (sm) – Der Judoclub Freising kann auch in den beiden kommenden Jahren auf seine bewährte Führungsmannschaft bauen. Das seit 1996 amtierende Vorstandstrio Hans Reisch, Michael Emmer und Mark Singer geht in seine 13. Amtszeit. Das ist das wichtigste Ergebnis der Mitgliederversammlung, die am Freitagabend im Viva Vita mit sechsmonatiger Verspätung aufgrund der Corona-Pandemie und unter Einhaltung der gültigen Hygiene-Richtlinien stattfand.

Die Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben erbrachte für das abgelaufene Kalenderjahr aufgrund sparsamer Haushaltsführung einen Überschuss von rund 1.370 Euro. Die Liste der für langjährige Vereinstreue zu ehrenden Mitglieder wies diesmal sechs Namen auf, von denen nur ein Mitglied nicht persönlich anwesend sein konnte. Bereits 40 Jahre hält Monika Schicho dem Judoclub die Treue. 25 Jahre beträgt die Vereinszugehörigkeit von Resi und Konrad Emmer, Brigitte Kiefer, Gertraud Reisch, Birg Singer und Helmut Weinzierl.
In wenigen Minuten gingen anschließend die Neuwahlen über die Bühne. Die 19 anwesenden Mitglieder bestätigten Michael Emmer, Hans Reisch und Mark Singer einstimmig als gleichberechtigte Vorsitzende des Judoclubs. Reisch ist zudem noch Kassier und Singer hat neben dem Posten des Schriftführers und Pressewarts auch das Amt des zweiten Kassiers inne. Im Jugendbereich obliegt weiterhin Michael Emmer die Verantwortung. Der Revisor heißt nach wie vor Frank Ladd.

Vorstand 2020 Kopie

Die neue und alte Vorstandschaft des Judoclub Freising (von links): Michael Emmer (Vorstand), Hans Reisch (Vorstand) und Frank Ladd (Revisor).

Nicht mit auf dem Bild: Mark Singer (Vorstand).

Jubilare 2020 Kopie

Unsere diesjährigen Jubilare (von links): Konrad Emmer, Resi Emmer, Birg Singer, Gertraud Reisch, Brigitte Kiefer (alle 25 Jahre) und Monika Schicho (40 Jahre).

Nicht mit auf dem Bild: Helmut Weinzierl (25 Jahre).

 Jubilare 2020 2 Kopie

Und unsere diesjährigen Jubilare mit ihren Geschenken.